Es hängt wie immer ein Hauch von Wehmut in der Luft, wenn die Gedanken um diese Jubiläumstour kreisen.

Ausgangspunkt war der Hafen in der Nähe Marsa Alam. In der Tat, der Grad der geistigen Einschränkungen nach solch einer langen Hinreise war recht fortgeschritten, als wir das Schiff betreten hatten.

Der ‚Dampfer‘ hat eine Länge von über 31m und hatte unserer Truppe viel Platz geboten. Erneut zahlte es sich aus, verheiratet zu sein, denn der ‚Westfale‘ und seine Juutah bekamen die Honeymoon-Sweet.

Bedrohlich hallten die weisen Worte unseres „Baba“ Wilf … es kachelt ganz schön auf See …. in der Runde der zart besaiteten Landratten wieder. Und richtig: Auf der 200km langen Bootsfahrt in Richtung Sudanesischen Grenze, schaukelte es recht ordentlich.

Auch die härteste Schaukelei ging zu Ende und unser Ziel – Paradize Reef – wurde erreicht. Vieler Worte bedarf es wenig: Es war der Start einer bombastischen Tour. Riff für Riff hangelten wir uns wieder zurück zum Ausgangshafen.

Jeden Tag genossen wir bis zu vier Tauchgänge, dazwischen Essen und Extremrelaxing zwischen Achterdeck und Honeymoon-Sweet. Die Zeit wurde irgendwie unwichtig. Es wurde nur in den Einheiten -Morgens, eventuell Mittag und Abends- gemessen. Einzig die Schiffsglocke für Briefing und ‚üppige Nahrungsaufnahme‘ konnten als Peilboje für die Tageszeit anvisiert werden.

Die Sichten Unterwasser gaben viel von der Artenvielfalt frei. Wie komplex das Leben im Riff doch ist! Wie schnell diese Komplexität in sich zusammenbrechen kann , hat uns Tauchführer Khalid recht eindeutig geschildert. Dornenkronenseesterne, Dynamitfischen und (…. einer der vielen Kronen der menschlichen Dekadenz…) die Jagd nach Haifischflossen machen den Riffen zu schaffen.

Nach 22 Tauchplätzen sind wir wieder in unserem Zielhafen eingelaufen. Eine Woche in der Gemeinschaft, die schon so lange felsenfest besteht, vergingen wie im Fluge. Die Mannschaft des Schiffs war mehr als nur Dienstleiter. Ihre Freundlichkeit war sehr angenehm, ebenso die Gespräche mit Ihnen, die das Leben in Ägypten uns ein wenig näher brachten, waren mehr als bemerkenswert.

Wir sind wieder Zuhause! Der Alltag hat uns wieder! Ich habe meine Filmschnippsel zu einem Film zusammengeschoben. Aufgenommen wurden diese Clips mit einer GoPro Hero HD.

Der Film benötigt etwas Zeit beim Abspielen/Herunterladen, daher ein wenig aufgepasst und Geduld.

Ist schon sonderbar, diese Bilder zu sehen und sich irgendwie wieder aufs Schiff zu wünschen….

Hier der Link zu dem kleinen Video, 10 Minuten (210MB), Format MP4, kann mit dem Windows Media Player abgespielt werden.

Zum Herunterladen des Films bitte mit rechter Maustaste auf ‚Jubiläumstour‚ klicken und
‚Ziel speichern unter‘ auswählen.