Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung – Kreisvereinigung Freudenstadt e.V., ist eine Selbsthilfevereinigung für Menschen mit Behinderungen, deren Familien, Angehörigen und Freunde.

Nach dem Grundsatz „Mittendrin“ im Leben“ möchte sie erreichen, dass Menschen mit Behinderungen die Chance erhalten, ihren Bedürfnissen und Wünschen entsprechend ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen ist eine Verpflichtung. Nach dem Grundsatz „Mittendrin im Leben“ möchte die Lebenshilfe -Kreisvereinigung Freudenstadt, einen Beitrag dazu leisten, Menschen mit Behinderung ein möglichst hohes Maß an selbstbestimmtem Leben zu ermöglichen    (Quelle: www.lebenshilfe-freudenstadt.de).

So kam es, dass seitens der Lebenshilfe Freudenstadt eine Anfrage an den TSCD erfolgte, ob denn ein Schnuppertauchen für einen kleinen Kreis von Kindern/Jugendlichen möglich sei.

Dies konnte sogleich zugesagt werden, also traf man sich am 2. Febraur 2019 am Sprungbecken des Panoramabades. Die Teilnehmer wurden mit Tauchmaske, Flossen und Atemgerät ausgestattet und ab ging es ins Schwimmbecken. Die Schwerelosigkeit unter Wasser und das Bewußtsein, trotzdem atmen zu können, hat den Kindern so sehr gefallen, dass sie kaum aus dem Becken zu bekommen waren.

Die Kinder samt der Betreuerin bedankten sich recht herzlich bei den mithelfenden Tauchern des TSCD und überreichten dem Verein später noch ein selbstgebasteltes Geschenk.