Anlässlich des Sommerferienprogramms der Stadt Freudenstadt bot der Tauchsportclub Delphin ein Schnuppertauchen für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren an. Die Nachfrage war sehr groß, die angebotenen 40 Plätze waren alsbald belegt.

So fanden sich die Kinder am vierten Feriensamstag, dem 18. August,  am Sprungbecken des Panoramabades Freudenstadt ein. Alle wollten einmal unter Wasser Pressluft aus der Tauchflasche atmen und einfach „Taucher“ sein.

 

Elf Vereinsmitglieder hatten sich die Zeit genommen, die Kinder zu betreuen. Leider fehlt die Kathi auf dem Bild.

 

 

 

 

Zunächst wurden Gruppen eingeteilt, dann wurde jeder Teilnehmer einzeln mit der Ausrüstung, also Tauchmaske, Schwimmflossen, Atemregler und Tauchflasche, vertraut gemacht.

Die fürs Schnuppertauchen erforderlichen Handzeichen wurden erklärt, ebenso die Handhabung des Druckausgleichs. Nach dem Anlegen der Ausrüstung wurde jedes Kind einem der sechs professionellen Begleittaucher übergeben, und schon ging es los mit dem Abtauchen.

Groß waren die Augen hinter der Maske, als erstmals bewusst wahrgenommen wurde, dass die Atmung auch unter Wasser funktioniert. Im Sprungbecken wurden mehrere Runden gedreht, teilweise respektvoll, das Händchenhalten des Begleittauchers war hierbei gefordert, teilweise keck und forsch, als sei man ein alter Tauchhase.

 

 

 

 

 

 

Einige der Kinder signalisierten hierbei, auch mal bis zum Boden in knapp 4 m Tiefe hinunter tauchen zu wollen, was dann auch problemlos gemacht werden konnte, da ja zuvor eine Einweisung hinsichtlich der Durchführung des Druckausgleichs erfolgt worden war.

Manche der Wasserratten wollten gar nicht mehr aus dem Becken, es zeigte sich, dass die Kinder eine große Freude am Schnuppertauchen hatten.

Auch seitens des Tauchsportclubs war es eine Bereicherung, am Sommerferienprogramm mitwirken zu können, um damit den Kindern einen hoffentlich interessanten Einblick in diese nicht alltägliche Sportart zu bieten.